Chronik


    Wolfartsweiler Musikanten e.V.

Vereinschronik

CHRONIK DER  WOLFARTSWEILER MUSIKANTEN


Ende der 70er Jahre


Einige musikbegeisterte jungen Männer um Paul Nell beschlossen gemeinsam zu musizieren. Aus zögernden Anfängen heraus erwuchs eine stattliche Gruppe von Musikanten. Als dann der erfahrene Ennetacher Dirigent Oskar Kuchelmeister die musikalische Leitung und die Ausbildung übernahm, war der Grundstock für eine Blaskapelle gelegt.


1985

Ausbau des gemeindeeigenen Raumes der Gefrieranlage in Eigenleistung zu einem Proberaum.


1986

Gründung der Wolfartsweiler Musikanten e. V. Eintrag in das Vereinsregister am 28.August 1986. 1. Vorsitzender Paul Nell Stellvertreter Max Waibel, Schriftführer Siegfried Laux, Kassierer Anton Nell, aktive Beisitzer Wolfgang Riebsamen und Armin Meßmer. Am 17. und 18.Oktober wurde mit einem Festakt die Vereinsgründung offiziell gefeiert.

Der Verein bestand im Gründungsjahr aus 23 aktiven Musikanten und 65 passiven Mitgliedern. 11 Musikschüler wurden vom Dirigenten Oskar Kuschelmeister ausgebildet, der auch weiterhin die musikalische Leitung übernahm.


1988

Anschaffung einer original oberschwäbischen Tracht als neue Uniform, die durch eine hohe persönliche Eigenleistung und einen großzügigen Zuschuss der Stadt Bad Saulgau finanziert werden konnte.

1. Jahreskonzert seit der Vereinsgründung.


1991

Anschaffung einer Verstärker- und Gesangsanlage Vergrößerung und großzügiger Erweiterungsbau des Probe Raumes mit erheblicher Eigenleistung und Unterstützung der Stadt Bad Saulgau.

In diesem Jahr konnten sich auch die Musikerinnen standesgemäß in ihren zur neuen Tracht passenden Dirndln präsentieren. Durch ein sehr erfolgreiches Wunschkonzert konnte die Anschaffung der Dirndl finanziert werden.


1993

Wechselte der Vorstandschaft: Siegfried Laux wurde zum1.Vorsitzender, Eugen Stork zum Schriftführer und Dr. Heinrich Kollmer als Kassier gewählt.


1994

Beginn der Partnerschaft mit der Ovelgönner Blaskapelle aus Ovelgönne an der Nordseeküste. Die Partnerschaft wurde anlässlich einer 3tägigen Busreise in Ovelgönne besiegelt.


1996

Das 10jährige Vereinsjubiläum wurde mit einem 4-tägigen Zeltfest in Wolfartsweiler gefeiert. Zahlreiche Nachbarkapellen und die Ovelgönner Freunde von der Nordseeküste nahmen am Sternmarsch und dem Gesamtchor auf dem Wolfartsweiler Dorfplatz und beim Festbankett teil.

Am Sonntag Abend gab Peter Schaad mit seinen Oberschwäbischen Dorfmusikanten ein Gastkonzert im gutbesuchten Festzelt.


1997

Oskar Kuchelmeister gibt seine Dirigententätigkeit auf. Er wird zum Ehrendirigent ernannt. Sein Nachfolger wird der Fulgenstadter Dirigent Hans Engler, der auch die musikalische Nachwuchsarbeit übernimmt.


1999

2. Fahr nach Ovelgönne anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Partnerkapelle. Nach einer Rundfahrt an der Nordsee und die riesigen Deichanlagen wurde das Vereinsjubiläum mit anderen Kapellen aus der Umgebung im Festzelt gefeiert. Am Sonntag spielten die Wolfartsweiler Musikanten das Frühschoppenkonzert im Festzelt.


Hans Engler muss aus gesundheitlichen Gründen das Amt des Dirigenten niederlegen. Sein Nachfolger wird der erfahrene Dirigent Kurt Frankenhauser aus Baienfurt.


2000

Siegfried Laux übergibt den Vereinsvorsitz an Wolfram Feyrer, 2. Vorsitzender wurde Achim Riebsamen und Schriftführer Reichle Konrad.


2001

Intensive Probearbeiten zur Rundfunkaufnahme des Südwestfunks. Im Rahmen der Sendung Morgenleuten stellte sich Wolfartsweiler den Hörern von SWR 4 vor.

Die Wolfartsweiler Musikanten und die Hörnergruppe zusammen mit dem Kirchenchor gestalten die musikalische Umrahmung der Sendung “Ein musikalisches Ortsportrait mit Sang und Klank aus Wolfartsweiler“, Ausgestrahlt wurde die Sendung am Sonntag 25.11.2001 von 8.05 – 9.00 Uhr.


2002

festliches Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Leonhard unter Mitwirkung des Kirchenchores und der Hörnergruppe.


2003

Das Jahr 2003 war ein sehr bewegtes Jahr. Kurt Frankenhauser konnte seine Dirigententätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fortführen.

Aushilfsweise übernahm ab Mai 2003 der Saulgauer Musikdirektor Sepp Zeitler die Leitung der Kapelle. Sabine Riebsamen musste ab August 2003 die Kapelle dirigieren, um die Auftritte spielen zu können. Die intensive Suche nach einem neuen Dirigenten konnte erst zum Jahresende.


2003

erfolgreich abgeschlossen werden. Zum 01. Dezember 2003 übernahm der erfahrene Dirigent Siegfried Fürst die musikalische Leitung.


2005

Achim Riebsamen, ein Musikant aus den eigenen Reihen übernahm im März 2005, nach Monaten der Unsicherheit und Ungewissheit hinsichtlich der musikalischen Leitung des Vereins das Amt des Dirigenten von Siegfried Fürst.

Im Oktober 2005 Musikantenausflug ins Elsaß, dabei besuchten die Musikanten die unterirdischen Befestigungsanlagen der Magienot-Linie und die malerische Stadt Wissenbourg. Bei einem Flammkuchenessen mit einer zünftigen Weinprobe endete der Ausflug.


2006

20-jähriges Vereinsjubiläum am 14. Oktober 2006. Festgottesdienst in der St. Leonhard Kirche anschl. Fackelzug mit dem Berittenen Fanfarenzug Bad Saulgau zum Schützenhaus und anschließenden Festbankett.


2008

Neuanschaffung der Gesangs- und Verstärkeranlage.


2011 

25jähriges Vereinsjubiläum

Copyright Wolfartsweiler Musikanten @ All Rights Reserved